Titelbild Leistungsangst-Praevention

Was wir tun

Seit Frühjahr 2014 arbeiten wir an einem klassenintegrierten Leistungsangst-/Prüfungsangst-Präventionsprogramm für Schüler der dritten und vierten Klassen. Studien zeigen die Relevanz des Themas und auch eigene Untersuchungen stützen die Aussage, dass Leistungsangst bisher in der Schule ein kaum thematisiertes Problem ist (2/3 der Schüler ohne Vorkenntnisse). Unser Ziel ist der Aufbau eines grafisch attraktiven wie spielerisch-interaktiven Programms, dass der Schule sowohl digitale als auch analoge Lehrmittel bietet und einfach einzuübende kognitive, emotionale wie behaviorale Präventionsstrategien kindgerecht aufbereitet darstellt.

Wie wir vorgehen

Wir stigmatisieren nicht und haben auch keinen therapeutischen Anspruch, nutzen aber für das Programm fundierte Erkenntnisse aus der psychologischen Therapie. Unsere Gedanken und das Konzept erarbeiten wir in enger Abstimmung mit Experten aus Schulpsychologie und Schule. Um den Unterricht und die Lehrer nicht zusätzlich stark zu belasten, sieht das Programm 5-6 Berührungspunkte von überschaubarer Dauer vor. Über wiederholte Darbringung, spielerische Interaktivität und Diskussionsräume wird dabei einen nachhaltiger Lerneffekt erreicht.

Aktuelles